Unsere Leistungen

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Einblick in unsere täglichen Leistungen. Dieses ist natürlich nur ein Auszug aus unseren umfangreichen Tätigkeiten.

 

 


 Abdichtungsarbeiten im Spritzverfahren

nach erfolgter Grundierung des Kelleraußenmauerwerkes wird die Bitumendickbeschichtung mittels Spritzgerät auf die Kelleraußenwand aufgespritzt


1  

Mauerwerksarbeiten 

herstellen eines Türdurchbruchs in einer bestehenden, verklinkerten Außenwand 


 


 


 

 

Putzarbeiten

Ausführung von Innenwandputzarbeiten mit Putzmaschine unter 

Verwendung von Gipsputz

  



 

 


Stuckarbeiten

 

Erneuerung von Stuckelementen in einem denkmalgeschützten Gebäude

  

 

 Schadstoffsanierung nach TRGS 519 und BGR 128


Innerhalb eines bestehenden Gebäudes wurden während der Sanierungsmaßnahmen Schadstoffe wie Asbest und PAK vorgefunden. Diese wurden im Zuge einer Schadstoffsanierung der gesamten Etage fachgerecht ausgebaut und entsorgt.


Im Gebäude wurde während der laufenden Umbaumaßnahmen ein Bereich zur Schadstoffsanierung abgeschottet. Es erfolgte der Ausbau und die Entsorgung von rd. 1.550 m² asbesthaltigem Innenwandputz.


 


Im Zuge der Schadstoffsanierung wurden im Gebäude auch rd. 385 m²  Parkettboden einschließlich des daran/ darunter befindlichen PAK-haltigen Klebers ausgebaut und entsorgt. Zudem musste auf einer Fläche von rd. 365 m² die Betondecke abgefräst werden um eine PAK-haltige Beschichtung abzutragen.



  

 

 

 

 

nachträgliches Herstellen einer Kellerniederganges

vorhanden war im Wandbereich eine Kellerfensteröffnung - in Giebelbereich war ein Kellertüröffnung mit Kellerniedergang aus hergestellt werden; die Seitenwände sowie die Decke (im Bereich oberhalb der neuen Türöffnung) des Niederganges wurden mittels Systemschalung und Ortbeton hergestellt, die neue Betontreppe wurde als Fertigteil geliefert und durch uns eingebaut


vorher:


 

 

  

nachher:

 

 

 

 

 

 

 

 auf der nordfriesischen Insel Amrum wurde auf viele Details geachtet:

 

 Erneuerung einer Verblendfassade an einem Kasernengebäude


die Verblendfassade eines Truppenunterkunftsgebäudes wurde vollständig entfernt bzw. angebrochen und wieder neu aufgemauert. Die Verblendschale musste im Sockelbereich aufwändig abgefangen werden. Hierzu war es erforderlich die gelieferten Konsolen (Sonderanfertigung) in die bestehende Kellerdecke einzubetonieren. Dazu wurden 199 horizontale Kernbohrungen in der Kellerdecke hergestellt, die Bohrkerne im Anschluss ausgestemmt. Es folgte die Herstellung und Befestigung einer Stützkonstruktion um die Konsolen während des Einbetonierens abzufangen und auszurichten. Auf die eingebauten Konsolen wurde dann die neue Verblendschale aufgemauert, welche im bestehenden Hintermauerwerk mittels Langschaftdübeln und Ösenankern verankert wurde. Die Stürze oberhalb der Fenster und Türen wurden als Fertigteilstürze geliefert und eingebaut. 

 

vorher:


nachher:


 Die Kellerlichtschächte/ Kellerentlüftungen wurden an diesem Gebäude aufgemauert:


  


1  


Für "Nachwuchs" wird gesorgt

 

Auch die Leistung unserer Auszubildenden im 1. Lehrjahr kann sich sehen lassen. Die Wände auf den nachfolgenden Bildern hat sie in der Übungshalle hergestellt.


 

 


 


 


 

 

 

 

 

 

 

33250